Herzlich willkommen!


Foto: Canva


Sie haben ein Buch geschrieben und fragen sich jetzt, wie es weitergeht? Ganz egal, ob Sie erst vor wenigen Tagen die bekannten vier Buchstaben unter Ihr Werk gesetzt haben oder Ihr Manuskript schon monatelang in einer (virtuellen) Schublade liegt – schreiben Sie mich an. Ich prüfe Ihren Text und gemeinsam werden wir das Beste aus Ihrem Werk herausholen. 

Ein geschulter Blick von außen ist sinnvoll, allein schon, wenn es um die Fehlersuche geht. Denn ganz egal, wie viel Mühe Sie sich geben und wie fit Sie in Rechtschreibung und Grammatik sind, Sie werden immer Fehler übersehen. Das ist vollkommen normal. Warum?

Weil Sie viel tiefer in Ihrer Story stecken als irgendjemand sonst. Sie haben mit Ihren Protagonisten gelacht, vielleicht sogar geweint und „gelebt“ – über Monate. Vermutlich kennen Sie inzwischen jeden Satz in Ihrem Werk in- und auswendig, oder? 

Dieser Arbeitseifer ist gut, wichtig und setzt durchaus den Grundstein für einen erfolgreichen Start auf dem Buchmarkt. Dabei haben Sie allerdings Ihre Objektivität verloren. Die bekannte Betriebsblindheit ist sicherlich einer der größten Stolpersteine, wenn es um die Überarbeitung der eigenen Texte geht.

Seit Sommer 2021 bin ich unter dem Namen Pergament & Federkiel als freie Korrektorin tätig und biete ab August zudem das Lektorat an.

Ich liebe es, mich mit Texten auseinanderzusetzen und dem Fehlerteufel hinterherzujagen. Im Bereich Korrektorat nehme ich unterschiedlichste Aufträge an:                          belletristische Werke wie Romane oder Kurzgeschichten, Sachbücher, Ratgeber, Hausarbeiten u. v. m. 

Gern werfe ich auch einen Blick auf Ihre Textproben oder lese Ihre Webseite Korrektur, bevor diese an den Start geht. 

Eine Anfrage lohnt sich in jedem Fall.